Vivien Volk: Einzelansicht

Rennserie

Sponsoren

Volk Fahrzeugtechnik 
24.08.2011

Starkes „Comeback“

Kategorie: Aktuelles

Starkes „Comeback“: Vivien Volk beendet die Rennen 7 und 8 in der Hankook Cup- und Tourenwgentrophy im niederländischen Asssen auf dem Podium

 

Assen. Nach dem frühzeitigen Aus in den letzten beiden Rennen der Hankook Cup- und Tourenwagentrophy meldeten sich Vivien Volk und ihr grüner Fiesta bei den Rennen 7 und 8 auf dem Kurs von Assen (NL) eindrucksvoll zurück. Mit viel Herzblut und ordentlichem Kampfgeist beendete sie beide Rennen in der Klasse für Fahrzeuge bis 1600 ccm mit den Plätzen 3 im ersten Rennen und 2 im zweiten Rennen auf dem Podium.

> zu den Bildern

Wie auch bei allen anderen Rennen zur Hankook Cup- und Tourenwagentrophy standen am Samstagmorgen und am Samstagnachmittag die beiden Qualifying-Sessions auf dem Programm. Hier hatte die junge Speyrerin zuerst mit der Reifenwahl und der unbekannten Strecke zu kämpfen. Ihr größtes Problem war jedoch ihr Handgelenk, das sie sich bei dem Unfall in Spa Francorchamps etwas angeknackst hatte. „Ich habe irgendwie noch nicht den richtigen Rhythmus für die Strecke gefunden. Zudem haben wir für das Zeittraining auf die weichen Reifen gesetzt, die sich etwas negativ auf die Lenkkräfte ausgewirkt haben und ich hart zu kämpfen hatte. Zu allem Übel schmerzte auch jetzt mein verletztes Handgelenk wieder! Die Ärzte haben es jetzt mit Tape etwas fixiert. Ich hoffe, dass es im Rennen dann etwas besser geht “, sagte Vivien Volk etwas enttäuscht nach den beiden Zeittrainings, die sie jeweils auf dem 4. Platz beendete.

Trotz eines immer noch schmerzenden Handgelenks war die junge Speyrerin zuversichtlich für die beiden Rennen, die auch in Assen am Sonntagmorgen und am Sonntagnachmittag ausgetragen wurden.
Gleich beim ersten Rennen des Tages gelang Vivien Volk ein guter Start. Schon in den ersten beiden Runden griff sie an und machte einige Plätze gut. Doch dann führ ihr ein Kontrahent aus einer stärkeren Klasse, bei dem Versuch die junge Speyrerin zu überholen auf das vordere linke Rad, welches damit ordentlich deformiert war. Doch Aufgeben galt nicht und die Vivien Volk hielt durch und fuhr das 7. Rennen der Saison zu Ende. Dieser Ergeiz wurde mit einem dritten Platz in ihrer Klasse für Fahrzeuge bis 1600 ccm belohnt: „Durch den Reifenschaden hatte ich starke Vibrationen in der Lenkung, die sich natürlich wieder auf mein lädiertes Handgelenk ausgewirkt haben … Dennoch bin ich froh, dass ich und auch mein Fiesta mit der Beschädigung durchgehalten haben … Und natürlich werde ich beim zweiten Rennen heute Nachmittag wieder angreifen. Ich bin mir sicher, da geht noch etwas mehr!“, gab Vivien Volk nach dem ersten Rennen des Sonntags in der Hankook Cup- und Tourenwagentrophy zu Protokoll.

Da ein heftiger Regenschauer kurz vor dem eigentlich um 16.35 Uhr geplanten zweiten Rennen in der Hankook Cup- und Tourenwagentrophy die Strecke, die Boxengasse und sogar auch die Boxen überflutete, entschloss sich die Rennleitung dieses Rennen um zwei Stunden nach hinten zu verschieben.
Zum Glück lies der Regen nach und nach der „Zwangspause“ war die Piste von Assen zum verspäteten Start auch wieder trocken.

Auch im zweiten Rennen erwischte Vivien Volk erneut einen guten Start, sowie auch ihr direkter „Gegner“ Timo Siekmann, der im ersten Rennen den Klassensieg in der Klasse bis 1600 ccm erringen konnte. Während der Führende in der Klasse und auch in der Hankook Cup- und Tourenwagentrophy Rene Freisberg unbeirrt davon eilen konnte, duellierten sich  Vivien Volk und Timo Siekmann Runde um Runde und lieferten sich dabei einen packenden Zweikampf mit „Seite an Seite Duellen“ auf die nächste Schikane zu, die bei Vivien Volks Vater wohl für „abgekaute Nägel“ gesorgt haben. Dabei hatten die beiden Kontrahenten sogar noch „Zeit“ ebenfalls mit anderen, in höheren Klassen startenden Teilnehmern zu kämpfen.
Am Schluss behielt die junge Speyrerin das bessere Ende für sich und holte sich den zweiten Platz in der Klasse, nicht zuletzt auch, weil Timo Siekmann ein wohl kleines technisches Problem bekam.
Mit diesem Rennen hat Vivien Volk ihr Meisterstück abgeliefert. Alle beteiligten Teams und Kontrahenten waren voll des Lobes für dieses tolle Rennen für die junge Speyrerin …“Sie ist zurück!“, sagte ihr Vater Reiner Volk einfach nur vor Stolz und auch Vivien Volk zeigte sich sehr zufrieden: „Was für ein Rennen. Danke an Timo Siekmann, denn er ist absolut fair gefahren und hätte er nicht ein Problem bekommen, wer weiß, wie das ausgegangen wäre … Dennoch bin ich überglücklich über meinen zweiten Platz in meiner Klasse. Das sichert mir wichtige Punkte für das Gesamtchampionat. Hier konnte ich mich jetzt wieder auf den 8. Gesamtrang vorarbeiten … Danke an mein Team für die tolle Arbeit!“, sagte Vivien Volk strahlend nach dem gelungenen und packenden Rennen und gab zu: „Ja ich bin unter erheblichen Schmerzen gefahren, aber es war es Wert, einfach alles zu geben!“.

Erst vom 07. bis 08. Oktober 2011 geht es weiter. Dann startet die Hankook Cup- und Tourenwagentrophy auf für Vivien Volk bekanntem Terrain, dem Nürburgring Grand Prix Kurs. Das Finalrennen dieses Cup findet dann gut 14 Tage später an gleichem Ort vom 21. bis 23. Oktober statt.

Text: Natascha Theisen, Redaktionsbüro Theisen

> zu den Bildern


Archiv:

Rennkalender 2013

05. - 06. April 2013
Hockenheim / D
::::::::::::::::::::::::::::::::::
19. - 20. April 2013
Nürburgring / D
::::::::::::::::::::::::::::::::::
18. - 19. Mai 2013
Slowakiaring / SK
::::::::::::::::::::::::::::::::::
14. - 15. Juni 2013
Hockenheim / D
::::::::::::::::::::::::::::::::::
26. - 27. Juli 2013
Hockenheim / D
::::::::::::::::::::::::::::::::::
23. - 24. August 2013
Red Bull Ring / A
::::::::::::::::::::::::::::::::::
6. - 7. September 2013
Dijon / F
::::::::::::::::::::::::::::::::::
27. - 28. September 2013
Monza / I
::::::::::::::::::::::::::::::::::
11. - 12. Oktober 2013
Hockenheim / D

Seite bookmarken:
bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com

copyright by koentra.de & ditnetwork.de 2008